Fotofreunde beschließen Namensänderung

Bei der Jahreshauptversammlung der Solmser Fotofreunde beschlossen die Mitglieder, die Umbenennung des Vereins. Künftig treten sie unter dem Namen Fotofreunde Solms – Braunfels 82 e.V. auf. Seit vielen Jahren ist der Verein, Orts und Stadtübergreifend tätig. Schon länger wird die Ferienpassaktion mit Kindern aus Solms und Braunfels gemeinsam durchgeführt

. Zur Braunfelser Kur GmbH gibt es gute Kontakte durch die Herausgabe des Jährlichen Kalenders, der im letzten Jahr erstmal auch unter dem Titel Fotokalender Solmser Land durch die beiden Städte Solms und Braunfels herausgegeben wurde. Die Fotofreunde Solms – Braunfels versprechen sich durch den neuen Namen leichter Mitglieder zu werben und Sponsoren zu finden. Beide Städte mit ihren insgesamt 11 Stadtteilen, ergeben eine Fülle von Möglichkeiten Bilder und Fotoschauen zu Präsentieren. Die Bürgermeister, Wolfgang Keller in Braunfels und Frank Interthal in Solms, hatten sich bereits im Vorfeld positiv zur Namensänderung geäußert. Die Fotofreunde sind Vorbild für Kooperationen beider Städte.Bei Ihrem Jahresrückblick ließ die Vorsitzende Claudia Grahl die Höhepunkte des letzten Jahres Revue passieren. Die Ausstellung in der Lahn – Dill Klinik Wetzlar unter dem Titel Bäume konnten Patienten und Besucher von Januar bis September besichtigen. Fotoausflüge führten im April nach Trier/ Luxemburg und im Juli nach Metz in Lothringen. Geselligkeit wurde wie immer groß geschrieben, beim Sommerfest auf der Schäferburg und beim Jahresabschluss in Albshausen. Absoluter Höhepunkt waren dann die Tage der offenen Tür im Oktober unter dem Motto „Bergbau in der heimischen Region". Die Vorsitzende bedankte sich bei den Mitgliedern für die geleistete Arbeit bei diesem großen Event und führte auf, dass einige Mitglieder in Eigenleistung den Vereinsraum in der Alten Schule renoviert haben. Das Equipment des Vereins wurde erweitert durch neue Passepartouts und dem Bildbearbeitungsprogramm Lightroom. Das Kulturelle Leben in Solms und Braunfels wurde unterstützt in dem Fotoschauen beim Hugenottenmarkt und in der Obermühle in Braunfels gezeigt wurden. Die Collage zum Jubiläum 1225 Jahre Kirche in Oberndorf kam beim Sulmissatag nochmal richtig zur Geltung. Nachdem Kassenwart Ulrich Staufer seinen Bericht abgegeben hat und Alfred Majcher als neuer Kassenprüfer gewählt wurde, zählte die Vorsitzende die wichtigsten Termine und Aktivitäten für 2015 auf.
Im Juni führt ein Fotoausflug nach Würzburg, am 26. Juli findet das jährliche Sommerfest auf der Schäferburg statt und am 25. Oktober ist der Tag der offenen Tür in der Taunushalle unter dem diesjährigen Thema Solms – Braunfels und seine Stadtteile.
Bereits seit dem 16. Januar zeigen die Fotofreunde ihre Bilder in einer Ausstellung auf dem Kloster Altenberg. Bei der Vernissage, sprach der Vorstand Pfarrer Jörn Contag vom Zauber des Augenblickes, den man mit einer Kamera festhalten kann. Die Vorsitzende erklärte, dass diese Augenblicke teils in tausendstel Sekunde eingefangen werden. Die Ausstellung ist noch bis zum 15. März während den Öffnungszeiten zu besichtigen. Am 8. Februar und 15. März führen Mitglieder der Fotofreunde auf dem Altenberg jeweils um 15 Uhr durch ihre Ausstellung. Bereits jetzt steht eine weitere Veranstaltung im Kloster Altenberg fest. Am 03. Oktober werden vertonte Fotoschauen gezeigt.