1982 bis 1987
Am 3. Juni gründen 16 Solmser Fotofreunde unseren Verein. Als 1. Vorsitzender wird Alfred Schmidt gewählt.
Die Stadt Solms stellt in der "alten Schule Oberndorf" Räumlichkeiten zur Verfügung, die als Clubraum und Labor (Dunkelkammer) eingerichtet und genutzt werden.
Der 1. „Tag der offenen Tür" (1982), die 1. Foto-Ausstellung (1984) und die gut besuchte Dia-Schau "Oberndorf im Wandel der Zeit 1900 — 1985" sind besonders zu erwähnen.

1988 bis 1992
Foto-Ausstellungen in der Sparkasse Braunfels, der Solmser Bank
und dem Heimatmuseum Solms. Erstellung und Vorführungen
der Dia-Schau "1200 Jahre Solms". Durchführung mehrerer Foto-Wettbewerbe, "Tage der offenen Tür", Weiterbildungen und geselliger Veranstaltungen, Besuche der Grube Fortuna und des Botanischen Gartens Marburg.
1992 wurde Lars Netopil zum 1. Vorsitzenden gewählt - die Mitgliederzahl steigt auf 45.

1993 bis 1997
Aufwändige Renovierung der Vereinsräume in Eigenarbeit.
Besuche der US-Airbase Frankfurt sowie des Wallraff-Richartz-Museums Köln, der LGS Fulda, der Grube Fortuna, Fahrten an den
Main, die Mosel, nach Alsfeld und Edenkoben.
Durchführung regelmäßiger Treffen, mehrerer Fotowettbewerbe, öffentlicher Dia-Vorträge und 2-malige Unterstützung des Ferienpassprogramms der Stadt Solms.
Die Mitgliederzahl beträgt Ende 1997 insgesamt 42 Mitglieder.

1998 bis 2002
Ab 1998 leitet Artur Schleifer als 1. Vorsitzender den Verein. Die
Renovierungsarbeiten werden fortgesetzt und abgeschlossen.
Die regelmäßigen Treffen der AV- und der Foto-Gruppe werden gut angenommen. Ausflüge erfolgen zu der Schmetterlingsfarm Bendorf-Sayn und die Heins-Mühle, nach Altenkirchen, Hintermeiling (mit Grillen) und in den Botanischen Garten nach Marburg.
Der Öffentlichkeit präsentieren sich die Solmser Fotofreunde 1999 wieder fast jedes Jahr bei dem "Tag der offenen Tür" (mit Fotoausstellungen und Wettbewerben sowie kurzen Dia-Schauen), verschiedenen Dia-Vorträgen und einem Fotospaziergang um und in Oberndorf.
Größere externe Foto-Ausstellungen werden darüber hinaus gezeigt in der Volksbank, dem Naturschutzzentrum Wetzlar, der Kinder-Kardiologie Gießen, der Hessenklinik, der VHS Wetzlar sowie zweimalig im Heimatmuseum Solms.
In 2 Jahren erfolgte die Teilnahme an der Ferienpass-Aktion der Stadt Solms.
An größeren Anschaffungen sind in diesen Jahren neben zwei Leica-Dia-Projektoren, einem Computer, Software zum Erstellen von Foto-Schauen, Bilderrahmen auch eine Fotostellwand zu nennen.
Die Mitgliederzahl beträgt Ende 2002 lediglich 38 Mitglieder.

2003 bis 2012
Reinhard Strube übernimmt Anfang 2003 den Vereinsvorsitz.
Neben der AV- und der analogen Foto-Gruppe bildet sich im
Herbst 2003 eine Digital-Gruppe, die regen Zuspruch findet. Das Labor und die Dunkelkammer werden ab diesem Zeitpunkt immer weniger genutzt. Regelmäßige, auf Fotothemen bezogene sowie gesellige Treffen und zahlreiche "Foto-Fahrten" bestimmen das Vereinsleben. Diese Ausflüge führen nach Gelnhausen, Marburg, Dresden, Büdingen, Kassel, Weilburg, Villmar-Runkel, in den Vogelpark Uckersdorf, den Frankfurter Zoo sowie zweimal auf die Fotokina nach Köln.
Jährlich wird der "Tag der offenen Tür" mit Foto-Ausstellungen, Wettbewerben und Dia-Schauen durchgeführt. Zweimal engagieren sich die Fotofreunde wieder an der Ferienpass-Aktion der Stadt Solms. Mit einem Dia-Vortrag "1200 Jahre Solms" beteiligt sich der Verein an der 25-Jahr-Feier der Stadt Solms.
An größeren Anschaffungen sind ein neuer Computer, ein Beamer und Software zur Bild- und Fotoschau-Bearbeitung zu nennen. Die Solmser Fotofreunde haben 2007 wieder 47 Mitglieder.
Seit Beginn des Jubiläumsjahres 2007, in diesem Jahr feierten die Solmser Fotofreunde ihr 25-jähriges Vereinsbestehen, führt eines der jüngsten Mitglieder, Claudia Grahl, die Hobbyfotografen.

2013 bis 2015
Der Verein witmet sich auch der heimischen Geschichte mit Fotoschauen wie Graf Wilhel-Moritz, die Geschichte der Hugenotten und auch der Bergbau im heimischen Raum. Es werden weiterhin Fotoausflüge gemacht und die Weiterbildung in Sachen Technik wird groß geschrieben.
 
2016

Das Jahr startete gleich mit der Radioveranstaltung mein Verein. In dieser Sendung konnten wir uns Hessenweit vorstellen. Ab dem 16.04.2016 haben wir wieder eine Jugendgruppe, die sich einmal im Monat trifft. In dieser Gruppe beschäftigen wir uns mit dem Fotografieren und dem bearbeiten der Bilder.